Frauen trinken Sekt

5 Ideen für deinen kreativen Junggesellinnenabschied

Du bist auf der Suche nach Ideen für einen unvergesslichen Junggesellinnenabschied? Dann bist du hier genau richtig! 

Einen denkwürdigen Tag für die zukünftige Braut zu planen, hört sich schwerer an, als es ist. Da der Trend zu eher „außergewöhnlichen“ und „kreativen“ JGAs steigt, ist die Auswahl beim Organisieren groß und vielfältig.

Daher möchten wir Dir auf die Sprünge helfen und Dich mit unseren Ideen und Aktivitäten inspirieren…

Wellness-Wochenende 

Wer schon einmal eine Hochzeit geplant hat, weiß, wie stressig die Organisation sein kann. Von daher eignet sich ein Wellness-Wochenende am Junggesellinnenabschied perfekt zum Abschalten! Die Braut kann sich in Ruhe zurücklehnen, ohne sich den Kopf zu zerbrechen und hat die Möglichkeit, sich mit ihren Brautjungfern zusammen verwöhnen zu lassen. Bei Sekt, entspannenden Massagen und belebenden Aktivitäten werdet ihr all den Hochzeitsstress garantiert sofort vergessen!

 

 

Handtücher, Massagesteine, Blumen und Figuren
Wein wird in Weinglas eingeschenkt

Weinprobe 

Ist euch Entspannung am JGA zu langweilig? Dann probiert es doch ganz einfach mit einem Wein Tasting. Je nach Location und Veranstalter werdet ihr von verschiedenen Weinexperten über die Herstellung und Herkunft der verschiedenen Weinsorten aufgeklärt und habt die Möglichkeit, unterschiedlichste Weine zu verkosten. Falls euch das für euren Junggesellinnenabschied nicht reicht, könnt ihr die Weinprobe auch einfach zum Vorglühen buchen und anschließend eine Limousinentour mit Club-Besuch anhängen.
 
 
 

Makramee Workshop

Wollt ihr eine sehenswerte Erinnerung von eurem Junggesellinnenabschied mitnehmen, dann probiert es mit einem tollen Makramee Workshop. Die orientalische Knüpftechnik liegt momentan voll im Trend und hat eine entspannende Wirkung auf Körper & Geist. Sobald ihr die Grundtechniken erlernt und die Tipps & Tricks verinnerlicht habt, könnt ihr unterschiedlichste, einzigartige Makrameeprojekte erstellen: Wandbehang, Blumenampel, Traumfänger, Air Plant, Hängevasen und vieles mehr. 

Junggesellinnenabschied Makramee Workshop
Drei bunte Blumenkränze

Blumenkranz Workshop 

Ein Blumenkranz gilt als wunderschönes & beliebtes Accessoire, welches euren Bildern vom Junggesellinnenabschied noch das gewisse Etwas verleihen kann. Egal ob bunt, eintönig oder gewagt, ihr entscheidet, wie ihr euren Blumenkranz gestaltet. Natürlich werdet ihr mit vielen Tipps und Tricks versorgt und erhaltet eine riesige Auswahl an verschiedensten Blumen. Ob als Kopfschmuck beim JGA oder als Dekoelement für zu Hause, ein bunter Blumenkranz ist garantiert ein echter Blickfang!

Macarons zum JGA

Wie heißt es so schön: „Liebe geht durch den Magen.“   

Beim gemeinsamen Backen von Macarons müsst ihr nicht nur arbeiten, sondern werdet am Ende noch mit dem Geschmack dieses süßen, französischen Gebäcks belohnt. Da es als besonders komplexe Backware bekannt ist, bietet diese Aktivität am Junggesellinnenabschied eine gute Möglichkeit Fehlerquellen beim Backen zu vermeiden, die eigenen Backkünste auf ein neues Level anzuheben und dabei gemeinsam jede Menge Spaß zu haben.

Junggesellinnenabschied Macarons backen

Plane deinen JGA mit myTalents 

Bei myTalents findest du einzigartige, kreative und unvergessliche Erlebnisse für deinen Junggesellinnenabschied

Lass dich von unseren Angeboten in Berlin, Hamburg, Köln, München, Frankfurt, Stuttgart, Dresden, Leipzig und Düsseldorf inspirieren und begeistern!

Nähkurse, Nähworkshop, Nähevents, Teamevents

myTalents übernimmt fadenkreise

Pressemitteilung
Mannheim, 25.08.2021

Erfolgreich durch die Krise – Großes Wachstum im Bereich Online-Workshops – mytalents.com bietet die größte Vielfalt an Freizeit- und Teamevents in der Bundesrepublik Deutschland – Kundengruppe Privat- und Firmenkunden – Zum 01.08.2021 übernimmt mytalents.com fadenkreise.de, den Marktführer im Bereich Näh- und Design-Workshops

myTalents – wie Airbnb nur eben für Freizeit- und Teamevents

Das Mannheimer Startup myTalents Community GmbH ist 2019 mit dem Ziel gestartet, durch die Plattform mytalents.com, die bisher versteckten Workshop-Angebote in den Städten sichtbar zu machen, Menschen durch gemeinsame Erlebnisse zusammen zu bringen und damit die Lebens- und Freizeitqualität in den Städten zu steigern.

Das Konzept der offenen Plattform ist dabei vergleichbar etwa mit Airbnb, nur dass bei myTalents keine privaten Wohnungen angeboten und gefunden werden können, sondern kreative, kulinarische und authentische Events. Das Einzigartige und Besondere an myTalents ist, dass alle Talente dabei unterstützt werden, ihre Leidenschaft und ihr Wissen mit der Welt zu teilen und eigene Workshops anzubieten. Das macht myTalents zu einem außergewöhnlichen Marktplatz zum Beispiel für Kreativ-Themen, Zero-Waste, Upcycling, Origami, Makramee, Handlettering, Sticken oder Nähen; zu kulinarischen Themen wie Käse-Herstellung, Thailändische-, Indische- oder Sri-lankesische- Küche oder auch eine Vielfalt an Rum-, Wein-, Craftbeer- oder Gin-Tastings. Der Marktplatz gibt dabei keinerlei Vorgaben zum Inhalt – jeder Workshop ist ein Unikat und so einzigartig, wie das Talent, das ihn anbietet.

Erfolgreich durch die Krise mit Online-Workshops und Teamevents

Damit hat sich das Unternehmen in kürzester Zeit als feste Größe im Markt für Erlebnisse und Workshops etabliert – trotz oder vielleicht sogar wegen der Tatsache, dass kurz nach dem Launch der Plattform die Corona Pandemie begann und alle Vor-Ort-Workshops abgesagt werden mussten. In der Krise hat myTalents die Talente Community dabei unterstützt, ihre Workshops als Online-Version anzubieten. Ohne die lokale Limitierung konnten die Teilnehmer:innen europaweit von zuhause teilnehmen und damit Abwechslung, neue soziale Kontakte und Ausgleich im häufig tristen Corona-Alltag finden.

Zeitgleich hat sich der Firmenkunden-Bereich bei myTalents etabliert, da die Nachfrage von Unternehmen nach interaktiven Online-Workshops und Team-Events durch die remote Arbeit rasant angestiegen ist.

Fokus auf Kreativ-Workshops

Eines der wichtigsten Themen für myTalents war von Anfang an der Kreativ-Bereich. Christian Scherer, Mit-Gründer und Geschäftsführer von myTalents berichtet: „Wir wollen Menschen dabei unterstützen, ihre eigene Kreativität zu entdecken und sich damit ihr Zuhause zu verschönern, aber auch eigene Kleidung, Schmuck oder Möbel herzustellen. Etwas selbst herzustellen oder etwas Altes zu reparieren ist nicht nur gut für die eigene Selbstverwirklichung, es schafft auch Bewusstsein für den Wert der Produkte und hilft, Ressourcen zu schonen. Das Marktplatz-Angebot reicht von Handlettering-, Makramee-, Upcycling-, DIY- bis zu Design- und Nähworkshops. Während der Corona Pandemie hat dann nicht zuletzt das Masken-Nähen zu einem regelrechten Aufschwung der Kreativ-Kategorie geführt und die Nachfrage kräftig gesteigert.“

Michel Wiskandt, Mit-Gründer von myTalents ist nicht nur begeisterter Hobby-Zauberer, er stellt auch seine eigenen Möbelstücke her und teilt seine Leidenschaft in Zauber- und Interieur-Workshops. Er erzählt, dass sich das Team in den Wintermonaten 2021 / 2021 die Frage gestellt hat, wie man noch mehr Menschen dafür begeistern könne, selbst kreativ zu werden und eigene Kleidung, Kunst oder Möbel herzustellen: „Für uns sind die Talente als Workshop-Anbieter:innen die Antwort auf diese Frage. Deshalb haben wir uns auf die Suche nach einem passenden Kooperationspartner gemacht und sind fündig geworden.“

Übernahme von fadenkreise.de

Zu Beginn des Jahres 2021 habe man Kontakt mit dem Marktplatz fadenkreise.de aufgenommen, dem Marktführer beim Thema Näh- und Designworkshops im deutschsprachigen Raum. Von Anfang an habe die Chemie zwischen den beiden Gründerteams gestimmt und man habe schnell festgestellt, dass der Community Aspekt und die Ziele der beiden Marktplätze sich sehr gut ergänzen. Als Merlin Roth, Mit-Gründer von fadenkreise bekannt gab, dass man einen Nachfolger für den Marktplatz suche und sich sein Team gerne verstärkt auf das eigentliche Kerngeschäft, die Web- und Appentwicklung für mittelständische Unternehmen konzentrieren würde, habe man die Chance genutzt.

Zum 01.08.2021 wurde nun das Ergebnis der Gespräche bekannt gegeben: mytalents.com übernimmt fadenkreise.de. Philipp Kochan, der als Geschäftsführer der Akubu UG fadenkreise mit aufgebaut hat, sagt: „Mit myTalents haben wir den perfekten Partner gefunden, der unsere Idee weiterführen und zukunftsträchtig entwickeln wird. Dank unseres Partners können die Kursanbietenden ihre Workshops weiterhin deutschlandweit anbieten.“

Deutschlandweite Vermarktung der Design- und Nähworkshops

Michel Wiskandt begrüßt die Anbieter:innen in der myTalents Community: „Wir freuen uns sehr, allen Design- und Näh-Talenten eine neue Heimat geben zu können“ und verspricht eine erfolgreiche Zusammenarbeit: „mytalents.com ermöglicht es ihnen, ihre Workshops einfach und direkt über den Marktplatz anzubieten und damit noch mehr Menschen für das Thema Design- und Nähen zu begeistern.“

Christian Scherer ist sehr glücklich über den Ausgang der Gespräche und blickt in die Zukunft: „Der Kreativ-Bereich auf unserem Marktplatz wird durch die vielen neuen Näh- und Design-Workshops deutlich aufgewertet. Wir werden unsere Verantwortung und unsere Reichweite nutzen und verstärkt die Themen DIY und Nachhaltigkeit fördern.“

Alle Design- und Nähworkshops findest du hier (Klick auf diesen Link):

Pressekontakt:
Christian Scherer
Geschäftsführer und Mit-Gründer
hello@mytalents.com
0621 / 15028830

Frauen bei einem Nähkurs

Nähen – das neue Trendhobby

In unserer schnelllebigen Zeit wird der Alltag von Tag zu Tag stressiger. 
Viele sind daher auf der Suche nach einer ausgleichenden Beschäftigung, die sie in ihrer Freizeit ausüben können. 
Doch aufgrund der zunehmenden Digitalisierung, sitzen wir auch nach den Bürozeiten zuhause noch vor einem Bildschirm. Egal ob es sich dabei um Fernsehen, Netflix oder auch Videospiele handelt… 
Daher geht der Trend wieder auf traditionelle Hobbys zurück, bei denen man seine Zeit sinnvoll nützen kann. 

Diese helfen nicht nur dabei, sich zu entspannen und vom Arbeitsalltag abzulenken, sondern man kann dabei auch wunderbar seine kreative Ader ausleben. 

Aktuell ist vor allem das Nähen wieder voll im Trend. 
Dies liegt vor allem daran, dass es im Vergleich zum Stricken oder Häkeln schnellere sichtbare Erfolge erzielt. 

Nähen macht glücklich, weil man dabei etwas selbst erschaffen kann. 

Auch wenn es oft für Einsteiger sehr kompliziert wirkt, ist es ein kreatives Hobby, welches jeder ganz leicht erlernen kann. Man muss eben mit kleinen Projekten Schritt für Schritt anfangen. 

Wir zeigen Dir in Diesem Beitrag, wie Du damit einsteigen kannst:  

Nähutensilien 

Als allererstes solltest Du Dir einmal ansehen was Du alles zum Nähen brauchst und wo Du es bekommst. 
Überlege, ob Du Dir eine Nähmaschine anschaffen möchtest, oder ob Du lieber alles in Handarbeit fertigen willst. 

Recherche im Internet hilft Dir auch ein kleines Grundwissen anzueignen, dass Dir bei Nähkursen einen kleinen Vorteil verschafft. 

Für den Einstieg brauchst Du zum Nähen eine Nähmaschine oder ein Nadelset. 
Außerdem brauchst Du ein robustes Nähgarn, da der Faden bei Anfängern gerne reißt. 

Besorge Dir auch unbedingt eine Stoffschere, da herkömmliche Papierscheren beim Stoffschneiden schnell stumpf werden. 

Stoffkreide und Stecknadeln sind wichtig, um auf dem Stoff zu markieren, an welchen Stellen er geschnitten werden soll. 

Bei diesem Grundset für das Nähen, ist es sinnvoll auf Qualität, statt auf den Preis zu achten, damit es möglichst lange hält. 
Billige Scheren muss man beispielsweise oft nachkaufen, was dann unterm Strich viel teurer ist als eine einmalige gute Investition von Anfang an. 

Als Einstiegsstoff empfehlen wir immer Baumwolle, da dieser sich nicht dehnt wie zum Beispiel Jersey und somit leichter zu bearbeiten ist. 

Nadel und Faden
Nähmaschine
Frauen nähen bei Nähkurs an Nähmaschine

Nähkurse 

Wer noch gar keine Erfahrung in der Nähwelt gesammelt hat, für den ist es natürlich empfehlenswert bei einem Anfänger-Nähkurs mitzumachen. 
Dafür haben wir zahlreiche Angebote. 
Vom Nähen einer Kosmetiktasche bis hin zur Fertigung eines richtigen Kleidungsstückes. 
Wir erklären Dir dabei alle Nähutensilien und wofür sie verwendet werden. 
Daraufhin erlernst Du bei uns die ersten Nähtechniken. 
Keine Angst, wenn Du beim ersten Versuch noch kein Modedesigner bist. 
Schließlich ist noch kein Meister vom Himmel gefallen. 

Es bedarf wie bei jedem Hobby natürlich sehr viel Übung, um sich an schwierigere Projekte zu wagen. 
Fange daher erst mal klein an.

Nähecke 

Wir empfehlen Dir bei Dir zuhause einen Platz auszusuchen, der nur für dieses Hobby reserviert ist. 
Schaffe Dir einen kleinen Arbeitsplatz, an dem Du Dich wohlfühlst und alles griffbereit hast, um Dich zu motivieren. 
An einem solchen Platz kannst Du dann auch entspannt Arbeiten liegen lassen, wenn Du nicht alles auf einmal schaffst, ohne es wieder wegräumen zu müssen. 

 

Nähen lernen

Nähen lernen mit myTalents 

Schau Dich einfach mal bei unseren Angeboten für Nähkurse um. 
Bei uns ist für jeden was dabei! Wir bieten Kurse sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene an. 

Egal ob in Berlin, Hamburg, München, Frankfurt oder Köln, coole Nähkurse gibt es in jeder Stadt und auch Online

Viele Menschen unterhalten sich bei Essen und Trinken

Das macht myTalents zu etwas ganz Besonderem

Kennst du das Geheimnis hinter unserem Workshop-Marktplatz?

Es sind: Unsere Talente!

Auf den ersten Blick bietet unser Marktplatz eine große Vielfalt an Workshops und Erlebnisse, für eine abwechslungsreiche Freizeitgestaltung.
Doch dahinter steckt so viel mehr:

Wir sind eine Community aus kreativen Menschen, die ihre Persönlichkeit, ihre Geschichte, ihre Erfahrungen, Stärken und Schwächen mitbringen und all das in ihre Workshops packen, um dich damit zu begeistern.

Jeder Workshop ist so individuell und einzigartig, wie das Talent, das ihn anbietet.

Dieser Mix aus Leidenschaft, Kreativität und Vielfalt macht myTalents zu einem ganz besonderen Marktplatz und garantiert unvergessliche Erlebnisse für dich und deine Freunde. Wir sind stolz auf jedes einzelne unserer mittlerweile über 300 Talente in unserer Community!

Zwei der Talente wollen wir euch heute etwas genauer vorstellen:

 

Bereits als junges Mädchen liebte Chandani das Kochen. Die aus Sri Lanka stammende Köchin lebt mittlerweile seit mehr als 25 Jahren in Europa und hat ihre geliebte kulinarische Küche aus der Heimat mit nach Deutschland gebracht.

Ihre Kochkünste erlernte Chandani vor allem von der eigenen Familie in Sri Lanka. Zuerst weihte ihre Großmutter das junge Mädchen in die Geheimnisse der sri-lankischen Küche ein, ehe Chandani im familiengeführten Restaurant und in der Bäckerei des Vaters ihre Leidenschaft fürs Kochen und Backen entdeckte.

Durch myTalents hat sie die Möglichkeit, ihr Wissen und ihre Begeisterung für die Küche Sri Lankas mit euch in ihren Kochkursen zu teilen und wird mit Herz & guter Laune garantiert nicht nur euren Geschmackssinn verzaubern!

Egal ob diverse Reisgerichte, Gemüsevariationen, Fleischgerichte, verschiedene Salate oder leckere Fingerfood-Snacks, Chandani wird dich mit ihrer Vielseitigkeit begeistern! Bist du bereit, für eine kulinarische Reise nach Sri Lanka?

Wenn es um die Kunst des schönen Schreibens geht, seid ihr bei Jana genau richtig!

Beruflich arbeitet Jana als Texterin und fasziniert sich auch in ihrer Freizeit sehr für die Welt der Buchstaben. 2017 hat sie dann ihre Leidenschaft fürs Handlettering entdeckt und mittlerweile gibt sie bei ihren Workshops auf ihr Können an Wissbegierige weiter.

Die entspannenden, fast meditativen Aspekte des Letterings begeistern Jana besonders. Sie selbst sagt dazu voller Freude: „Beim Gestalten von Buchstaben kann ich den Alltag vergessen und zur Ruhe kommen.“

Lass dich von Janas kreativen Leidenschaft anstecken und hebe deine Handschrift auf das nächste Level!

Unser Blog

Nähkurse, Nähworkshop, Nähevents, Teamevents

myTalents übernimmt fadenkreise

PressemitteilungMannheim, 25.08.2021 Erfolgreich durch die Krise – Großes Wachstum im Bereich Online-Workshops – mytalents.com bietet die größte Vielfalt an Freizeit- und Teamevents in der Bundesrepublik

Weiterlesen »
Frauen bei einem Nähkurs

Nähen – das neue Trendhobby

In unserer schnelllebigen Zeit wird der Alltag von Tag zu Tag stressiger. Viele sind daher auf der Suche nach einer ausgleichenden Beschäftigung, die sie in ihrer

Weiterlesen »
Tastatur und verschiedene Flyer

Diese Tools lassen dich kreativer Arbeiten

Wahrscheinlich kennst du das Gefühl auch, zu viele Tabs im Kopf offen zu haben und die richtige Struktur in deinem alltäglichen Umgang mit Aufgaben-Organisation, Bildbearbeitung und Social Media Inhalten zu finden. Hierfür haben wir heute ein paar hilfreiche Tipps, die dir das Leben definitiv erleichtern werden!

23

Das Organisationstalent Trello

Trello ist das unkomplizierte, flexible und visuelle Gratis-Tool, mit dem du deine Projekte verwalten und organisieren kannst. Hierbei kannst du ganz easy To-Do Listen erstellen, Deadlines hinzufügen oder aber auch deine Team-Mitglieder auf Aufgabenkarten verlinken. Und das beste Trello ist mit den Standard Einstellungen kostenlos nutzbar. 

Der Bildbearbeitungs-Hero CANVA

Das beliebteste Tool für die Erstellung von Online-Designs ist wohl Canva. Das in der Basisversion kostenlose Grafik-Tool ist perfekt für Anfänger wie auch Profis geeignet und eine gute Alternative zu Photoshop und Co. In Canva lassen sich mit wenigen Klicks tolle Designs für alle Anlässe von Social Media Posts bis Präsentationen erstellen.

canva

Und, wenn du noch mehr Wissenswertes rund um das Thema Canva und Instagram erfahren möchtest, schau doch mal bei Kathy vorbei. Sie ist die Canva Expertin schlechthin und stellt auf ihrem Blog viele hilfreiche Tipps und Tricks zur Verfügung.

25

Das Bilddatenbank-Mekka Unsplash

Unsplash ist eine der bekanntesten Adressen für lizenzfreie Stockfotos. Hier findest du eine breite Auswahl an professionellen Fotos, die mehr bieten als die herkömmlichen Stockbilder.

Gerade bei den Content-Datenbanken sowohl für Bilder als auch Videos gibt es eine immer breitere Auswahl für die unterschiedlichsten Geschmäcker. Schaut doch mal auf dem  Blogbeitrag von Blogerheaven vorbei und findet selbst euren persönlichen Favoriten. 

Du willst deine Leidenschaft mit anderen teilen?

Dann meld dich direkt an
Dein Talent
Aquarellfarben und Pinsel

Bring‘ Farbe in dein Leben – mit Aquarell

Probiere neues aus

In der momentanen Situation ist es wichtiger denn je, neue Dinge auszuprobieren. Also wie wär’s mit Aquarell? Kaum etwas ist so entspannend, wie malen und zu gleich kann man seine kreativen Gedanken endlich wieder ausleben! 

Was ist Aquarell?

Typisch für die Aquarellmalerei sind sehr intensive und leuchtende Farben. Da Aquarellfarben spezielle Eigenschaften haben, ergeben sich verschiedene Techniken, wie beispielsweise die Lasurtechnik oder das Lavieren. Bei der Lasurtechnik wird eine mit Wasser verdünnte Farbschicht auf trockenen Untergrund aufgetragen. Bevor die zweite Farbschicht aufgetragen wird, muss die erste Schicht gut getrocknet sein. Bei dem Lavieren hingegen werden die Farben fließend nass in nass verteilt.  

Welches Material braucht man für Aquarell?

Um mit Aquarell zu malen, brauchst du gar nicht viel Equipment. Um Frustrationen zu vermeiden, solltest du, vor allem bei Pinseln, auf eine gute Qualität achten. Natürlich brauchst du auch geeignetes Papier. Hier solltest du darauf achten, dickes Aquarellpapier zu benutzen, denn wenn dein Papier zu dünn ist, wellt es zu stark. Es gibt einen sehr große Auswahl an Aquarellfarben. Für den Anfang reicht auch ein nicht allzu teurer Aquarellkasten vollkommen aus. 

Starte mit einem Kurs und steigere dich!

Wichtig beim Aquarellmalen ist ein gutes Auge für Proportionen und Figuren, natürlich ist eine gewisse Vorkenntnis über Zeichnen und Malen nicht schlecht. Um Fortschritte zu erzielen wirst du viel Geduld und Disziplin aufbringen müssen – aber es wird sich lohnen! Um deine Skills zu verbessern ist es wichtig, neue Techniken zu lernen. Das wichtigste Knowhow kannst du dir in dem Einsteiger Aquarell Workshop von Mariya oder dem Beginner Aquarell-Workshop von Tanja aneignen.

Reduce, reuse, recycle

3 Tipps um ohne Plastik nachhaltiger zu leben

Wusstest du…

…dass die Langlebigkeit von Plastik auf 450 Jahre bis „für immer“ geschätzt wird? Ganz schön lang, oder? 

Dass Plastik schlecht für Mensch, Tier und Umwelt ist, ist heutzutage unbestreitbar. Also was tun, um Plastik im Alltag zu vermeiden?  

1. Plastikreduziertes Einkaufen im Supermarkt 

Verzichte auf extra Plastikbeutel bei Obst und Gemüse, denn sie sind bereits von Natur aus durch ihre Schale verpackt. Das ist auch vollkommen unbedenklich, vorausgesetzt, du wäschst und putzt die Ware anschließendUm alles transportieren zu können, kannst du von einer normalen Plastiktüte auf wiederverwendbare Jutebeutel umsteigen.  

Geheimtipp: Meistens kommt man im normalen Supermarkt nicht ohne Plastik davon. In vielen Städten gibt es daher bereits unverpackt Läden. Dort werden alle Produkte unverpackt angeboten und du kannst sie in dein mitgebrachtes Behältnis abfüllen. 

2. Auf natürliche Körperpflege umsteigen 

Sehr viele konventionelle Körperpflegeartikel enthalten Mikroplastik. Mikroplastik besteht aus kleine Kunststoffteilchen, welche eine Menge negative Einflüsse auf die Umwelt und uns Menschen hat. Fische und Meerestiere gelten als besonders gefährdet, da sie das an der Oberfläche schwimmende Mikroplastik direkt aufnehmen. Dies verletzt ihre Schleimhäute und belegt die Atmungsorgane, was für sie tödlich enden kann. Menschen hingegen nehmen die Plastikteilchen und ihre Schadstoffe über die Nahrungskette in ihren Körper auf.  

Um konventionellen Körperpflegeartikeln wie Deo, Zahnpasta oder Duschgels vermeiden zu können gibt es viele alternativen von zahlreichen Naturkosmetik-Herstellern. Im Einkaufsratgeber des BUNDs kannst Du nachlesen, welches deiner Produkte Mikroplastik enthält. 

3. Verzichte auf Fast Fashion 

Durch kurzlebige Modetrends und billige Preise kommt es zur sogenannten Fast Fashion. Die COBilanz und Arbeitsumstände in dieser Industrie sind erschreckend: Die Einzelteile werden meist aus den billigsten Bezugsländern in das billigste Produktionsland importiert. Um die fertige Ware anschließend zu verkaufen, wird sie dann wieder aus dem Herstellerland exportiert.    

Es gibt verschiedene Wege, Fast Fashion zu vermeiden. Zum einem kannst du deine Kleidung aus zweiter Hand kaufen. Dies vermeidet, dass die Kleidungsstücke weggeworfen werden, zum anderen spart es aber auch Ressourcen und schont deinen Geldbeutel. 

Eine etwas teurere Alternative ist es, bei Nachhaltiger Mode auf Fair-Fashion-Labels zu achten. Es gibt viele verschiedene Labels und Zertifikate. Auf der Internetseite von der Clean Clothing Campain erhältst du verschiedene Informationen zu den Labels. 

Unsere Talente zeigen dir wie es geht!

Nachhaltige DIY Workshops

Wenn du noch mehr über das Thema Nachhaltigkeit kennen lernen willst, dann schau doch bei dem Footprint-Workshop von Tobi oder dem Upcycling Workshop von Nico vorbei! 

Makramee Wandbehang

5 Gründe warum du Makramee lernen solltest

Makramee liegt voll im Trend. Viele Junge Leuten probieren dies in Ihrem Alltag aus, um etwas neues zu lernen.

Kommst du auch manchmal abends nach Hause und fragst dich was du jetzt noch machen kannst oder was du Neues ausprobieren solltest. Es gibt viele Dinge, die man als Ausgleich zu seinem stressigen Alltag machen kann. In der jetzigen Zeit ist es perfekt sich für neue Dinge zu interessieren und Sie in seinem Alltag zu integrieren.

Daher nennen wir dir unsere 5 Gründe warum du genau jetzt mit Makramee anfangen solltest:

 

  1. Es ist ein guter Ausgleich zum Alltag
  2. Du kommst von einem stressigen Arbeitstag nach Hause und suchst etwas als Ausgleich um deine innere Mitte wiederzufinden. Makramee zu lernen ist hierbei genau das richtige. Setze dich gemütlich auf die Couch mache dir entspannte Musik an und versuche dein Glück.
    Falls du dies nicht allein machen möchtest kannst du dich als Alternative auch zu einem Makramee-Workshop anmelden. Hier kannst du deine ersten Versuche starten. Außerdem hast du hierbei Kontakt zu neuen Leuten und kannst dich mit Ihnen austauschen.

  3. Makramee führt zu einem Flow-Erlebnis 
  4. Kennst du das, wenn du dich einer Sache widmest und vollkommen die Zeit vergisst. Vor allem wenn du neue Sachen ausprobierst, wirst du merken wie die Zeit an dir vorbeifliegt. Wenn dir etwas Spaß macht, dann wird das üben von einfachen Makramees, wie z.B. einem Schlüsselanhänger von ganz allein funktionieren und die Zeit fliegt an dir vorbei. Du wirst merken, wie du in der Tätigkeit aufgehen wirst und in deiner Sache vertieft bist.

  5. Du machst deinen Liebsten eine Freude
  6. Du stellst dir immer wieder die Frage was du deinen Liebsten schenken sollst. Möchtest Ihnen aber auch nichts kaufen, sondern Ihnen etwas persönliches schenken. Dann probiere dich doch an Makramee. In selbstgemachten Dingen steckt viel Arbeit, aber auch viel Liebe. Und vor allem Liebe zum Detail. Du kannst mit etwas kleinem anfangen, wie mit einem Schlüsselanhänger, einem Traumfänger oder einer Blumenampel. Diese Dinge gehen einfach und könnten dein erster Erfolg sein.
    Außerdem ist dies etwas Besonderes und Einzigartiges was du deinen Liebsten schenken kannst. Sie werden die Mühe, die Arbeit und die Liebe, die du in das Objekt gesetzt hast, sehen.

  7. Du kannst es überall machen
  8. Egal wo du bist. Zu Hause oder im Urlaub. Ob es draußen dunkel oder hell ist. Ob es regnet oder ob schönes Wetter ist. Es ist alles gar kein Problem. Makramee kannst du machen, wo und wann du möchtest. Viele Dinge kannst du nur mit mehreren Leuten machen oder auch nur wenn schönes Wetter ist. Hier kannst du, du selbst sein und es zu dem Zeitpunkt und an dem Ort machen, wann auch immer du es möchtest.

  9. Du kannst deiner Kreativität freien Lauf lassen
  10. Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen. Sei kreativ, vorausschauend und kreiere deine eigenen Makramees. Du musst nicht gleich mit dem schwersten Anfangen. Du kannst dich mit jedem deiner Versuche steigern und neue Dinge entwickeln. Du kannst deine eigenen Ideen hierbei selbst umsetzen. Du kannst deine eigenen Farben wählen. Es soll dir gefallen und deiner Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Außerdem kann Kreativität glücklich machen und deine Ergebnisse machen dich selbst stolz.

Foto von Christian und Michel

STARTUP GRÜNDER & ZAUBERER

Interview mit Michel

Du bist einer der beiden Gründer von myTalents. Wie ist die Idee entstanden?

Die Idee hatte Christian im Sommer 2018. Christian ist leidenschaftlicher Musiker. Für ihn hat damals die Möglichkeit gefehlt, seine Leidenschaft mit anderen teilen zu können. Und so ist daraus die myTalents-Community entstanden. Wir ermöglichen es jedem Menschen, sein Talent als Erlebnis, zum Beispiel in Form von Workshops, anzubieten und so mit der eigenen Leidenschaft andere Menschen zu begeistern.

Als Christian mir damals die Idee vorgestellt hat, war ich zunächst der Meinung, dass ich kein Talent habe, das ich auf der Plattform anbieten könnte. Aber ich habe trotzdem mitgemacht, da es mich fasziniert hat, dass durch eine Plattform für kreative Leute ein komplett neues Angebot an Freizeiterlebnissen in der eigenen Stadt entstehen kann. Mittlerweile bin ich sogar auch als Talent auf myTalents registriert.

Foto von Christian und Michel
Die Gründer von myTalents: Christian & Michel

Wo siehst du den größten Mehrwert von myTalents?

Viel zu oft arbeiten wir für etwas, das uns nicht erfüllt. Und das nur, um in unserer (sowieso viel zu kurz kommenden) Freizeit Ausgleich durch unsere Hobbys zu finden. Kann es denn nicht auch möglich sein, mit genau diesen Hobbies, die Spaß – und uns so richtig glücklich – machen, Geld zu verdienen?

Auf der anderen Seite bieten wir mit den Erlebnissen eine Möglichkeit, aus dem Alltagstrott heraus zu kommen. Wer kennt es nicht? Nach der Arbeit wird der Fernseher eingeschaltet und die neuste Netflix-Serie geschaut. Echte Erlebnisse fehlen in unserem Alltag zunehmend. Dabei sind diese für eine funktionierende Work-Life-Balance wichtig und auch in jeder Freundschaft oder Beziehung unersetzlich. Unser Ziel mit myTalents ist es, Erlebnisse für jeden Tag zu schaffen und so zu einer aktiven Freizeitgestaltung beitragen zu können.

Mittlerweile bist du auch Talent bei myTalents.com registriert. Wie ist es dazu gekommen und was ist dein Talent?

Ich kann einige simple Zaubertricks mit Spielkarten oder anderen Gegenständen. Jeder, der mich kennt, weiß, dass ich auf WG Partys immer ein paar Spielkarten für Kartentricks dabei habe. Es macht mir einfach Spaß, anderen Leuten damit ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern!

Vor einigen Wochen habe ich meinen ersten Zauberworkshop gegeben. Das Feedback war so gut, dass ich gleich noch zwei weitere Termine veröffentlicht habe. Ohne eine Plattform wie myTalents hätte ich nie einen Workshop angeboten. Auf myTalents war dies supereinfach und ich musste mich nicht um eine eigene Webseite oder das Marketing kümmern. Hier gehts zu meinem Zauberworkshop für Anfänger.

Was ist das Besondere an deinen Zauberworkshops?

Das besondere an den Tricks ist, dass sie in wenigen Minuten gelernt werden können und kein besonders Equipment benötigt wird, sie aber trotzdem beeindruckend und schwer durchschaubar sind. Einfache Gegenstände wie ein Gummiband, ein Schlüssel oder ein Bierdeckel reichen. So ist es möglich, dass man die Tricks ohne große Vorbereitung z.B. auf einer WG Party vorführen kann. Zaubertricks eigenen sich sehr gut, um auf fremde Menschen zuzugehen!

Wo geht die Reise für myTalents noch hin?

Wir werden die Art und Weise, wie Menschen ihre Freizeit verbringen grundlegend verändern, so wie Airbnb die Art, wie wir reisen, revolutioniert hat. Airbnb hat dies dadurch  erreicht, dass jeder einfach sein Wohnzimmer vermieten kann. Wir ermöglichen es jedem Menschen, seine Leidenschaft mit anderen zu teilen und Erlebnisse anzubieten.