Nachhaltig leben

3 Tipps um ohne Plastik nachhaltiger zu leben

Wusstest du…

…dass die Langlebigkeit von Plastik auf 450 Jahre bis „für immer“ geschätzt wird? Ganz schön lang, oder? 

Dass Plastik schlecht für Mensch, Tier und Umwelt ist, ist heutzutage unbestreitbar. Also was tun, um Plastik im Alltag zu vermeiden?  

1. Plastikreduziertes Einkaufen im Supermarkt 

Verzichte auf extra Plastikbeutel bei Obst und Gemüse, denn sie sind bereits von Natur aus durch ihre Schale verpackt. Das ist auch vollkommen unbedenklich, vorausgesetzt, du wäschst und putzt die Ware anschließendUm alles transportieren zu können, kannst du von einer normalen Plastiktüte auf wiederverwendbare Jutebeutel umsteigen.  

Geheimtipp: Meistens kommt man im normalen Supermarkt nicht ohne Plastik davon. In vielen Städten gibt es daher bereits unverpackt Läden. Dort werden alle Produkte unverpackt angeboten und du kannst sie in dein mitgebrachtes Behältnis abfüllen. 

2. Auf natürliche Körperpflege umsteigen 

Sehr viele konventionelle Körperpflegeartikel enthalten Mikroplastik. Mikroplastik besteht aus kleine Kunststoffteilchen, welche eine Menge negative Einflüsse auf die Umwelt und uns Menschen hat. Fische und Meerestiere gelten als besonders gefährdet, da sie das an der Oberfläche schwimmende Mikroplastik direkt aufnehmen. Dies verletzt ihre Schleimhäute und belegt die Atmungsorgane, was für sie tödlich enden kann. Menschen hingegen nehmen die Plastikteilchen und ihre Schadstoffe über die Nahrungskette in ihren Körper auf.  

Um konventionellen Körperpflegeartikeln wie Deo, Zahnpasta oder Duschgels vermeiden zu können gibt es viele alternativen von zahlreichen Naturkosmetik-Herstellern. Im Einkaufsratgeber des BUNDs kannst Du nachlesen, welches deiner Produkte Mikroplastik enthält. 

3. Verzichte auf Fast Fashion 

Durch kurzlebige Modetrends und billige Preise kommt es zur sogenannten Fast Fashion. Die COBilanz und Arbeitsumstände in dieser Industrie sind erschreckend: Die Einzelteile werden meist aus den billigsten Bezugsländern in das billigste Produktionsland importiert. Um die fertige Ware anschließend zu verkaufen, wird sie dann wieder aus dem Herstellerland exportiert.    

Es gibt verschiedene Wege, Fast Fashion zu vermeiden. Zum einem kannst du deine Kleidung aus zweiter Hand kaufen. Dies vermeidet, dass die Kleidungsstücke weggeworfen werden, zum anderen spart es aber auch Ressourcen und schont deinen Geldbeutel. 

Eine etwas teurere Alternative ist es, bei Nachhaltiger Mode auf Fair-Fashion-Labels zu achten. Es gibt viele verschiedene Labels und Zertifikate. Auf der Internetseite von der Clean Clothing Campain erhältst du verschiedene Informationen zu den Labels. 

Unsere Talente zeigen dir wie es geht!

Nachhaltige DIY Workshops

Wenn du noch mehr über das Thema Nachhaltigkeit kennen lernen willst, dann schau doch bei dem Footprint-Workshop von Tobi oder dem Upcycling Workshop von Nico vorbei! 

Makramee Wandbehang Workshop

5 Gründe warum du Makramee lernen solltest

Makramee liegt voll im Trend. Viele Junge Leuten probieren dies in Ihrem Alltag aus, um etwas neues zu lernen.

Kommst du auch manchmal abends nach Hause und fragst dich was du jetzt noch machen kannst oder was du Neues ausprobieren solltest. Es gibt viele Dinge, die man als Ausgleich zu seinem stressigen Alltag machen kann. In der jetzigen Zeit ist es perfekt sich für neue Dinge zu interessieren und Sie in seinem Alltag zu integrieren.

Daher nennen wir dir unsere 5 Gründe warum du genau jetzt mit Makramee anfangen solltest:

Es ist ein guter Ausgleich zum Alltag

Du kommst von einem stressigen Arbeitstag nach Hause und suchst etwas als Ausgleich um deine innere Mitte wiederzufinden. Makramee zu lernen ist hierbei genau das richtige. Setze dich gemütlich auf die Couch mache dir entspannte Musik an und versuche dein Glück.
Falls du dies nicht allein machen möchtest kannst du dich als Alternative auch zu einem Makramee-Workshop anmelden. Hier kannst du deine ersten Versuche starten. Außerdem hast du hierbei Kontakt zu neuen Leuten und kannst dich mit Ihnen austauschen.

Makramee führt zu einem Flow-Erlebnis

Kennst du das, wenn du dich einer Sache widmest und vollkommen die Zeit vergisst. Vor allem wenn du neue Sachen ausprobierst, wirst du merken wie die Zeit an dir vorbeifliegt. Wenn dir etwas Spaß macht, dann wird das üben von einfachen Makramees, wie z.B. einem Schlüsselanhänger von ganz allein funktionieren und die Zeit fliegt an dir vorbei. Du wirst merken, wie du in der Tätigkeit aufgehen wirst und in deiner Sache vertieft bist.

Du machst deinen Liebsten eine Freude

Du stellst dir immer wieder die Frage was du deinen Liebsten schenken sollst. Möchtest Ihnen aber auch nichts kaufen, sondern Ihnen etwas persönliches schenken. Dann probiere dich doch an Makramee. In selbstgemachten Dingen steckt viel Arbeit, aber auch viel Liebe. Und vor allem Liebe zum Detail. Du kannst mit etwas kleinem anfangen, wie mit einem Schlüsselanhänger, einem Traumfänger oder einer Blumenampel. Diese Dinge gehen einfach und könnten dein erster Erfolg sein.
Außerdem ist dies etwas Besonderes und Einzigartiges was du deinen Liebsten schenken kannst. Sie werden die Mühe, die Arbeit und die Liebe, die du in das Objekt gesetzt hast, sehen.

Du kannst es überall machen

Egal wo du bist. Zu Hause oder im Urlaub. Ob es draußen dunkel oder hell ist. Ob es regnet oder ob schönes Wetter ist. Es ist alles gar kein Problem. Makramee kannst du machen, wo und wann du möchtest. Viele Dinge kannst du nur mit mehreren Leuten machen oder auch nur wenn schönes Wetter ist. Hier kannst du, du selbst sein und es zu dem Zeitpunkt und an dem Ort machen, wann auch immer du es möchtest.

Du kannst deiner Kreativität freien Lauf lassen

Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen. Sei kreativ, vorausschauend und kreiere deine eigenen Makramees. Du musst nicht gleich mit dem schwersten Anfangen. Du kannst dich mit jedem deiner Versuche steigern und neue Dinge entwickeln. Du kannst deine eigenen Ideen hierbei selbst umsetzen. Du kannst deine eigenen Farben wählen. Es soll dir gefallen und deiner Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Außerdem kann Kreativität glücklich machen und deine Ergebnisse machen dich selbst stolz.

Makramee Wandbehang Workshop

STARTUP GRÜNDER & ZAUBERER

Interview mit Michel

Du bist einer der beiden Gründer von myTalents. Wie ist die Idee entstanden?

Die Idee hatte Christian im Sommer 2018. Christian ist leidenschaftlicher Musiker. Für ihn hat damals die Möglichkeit gefehlt, seine Leidenschaft mit anderen teilen zu können. Und so ist daraus die myTalents-Community entstanden. Wir ermöglichen es jedem Menschen, sein Talent als Erlebnis, zum Beispiel in Form von Workshops, anzubieten und so mit der eigenen Leidenschaft andere Menschen zu begeistern.

Als Christian mir damals die Idee vorgestellt hat, war ich zunächst der Meinung, dass ich kein Talent habe, das ich auf der Plattform anbieten könnte. Aber ich habe trotzdem mitgemacht, da es mich fasziniert hat, dass durch eine Plattform für kreative Leute ein komplett neues Angebot an Freizeiterlebnissen in der eigenen Stadt entstehen kann. Mittlerweile bin ich sogar auch als Talent auf myTalents registriert.

Makramee Wandbehang Workshop
Die Gründer von myTalents: Christian & Michel

Wo siehst du den größten Mehrwert von myTalents?

Viel zu oft arbeiten wir für etwas, das uns nicht erfüllt. Und das nur, um in unserer (sowieso viel zu kurz kommenden) Freizeit Ausgleich durch unsere Hobbys zu finden. Kann es denn nicht auch möglich sein, mit genau diesen Hobbies, die Spaß – und uns so richtig glücklich – machen, Geld zu verdienen?

Auf der anderen Seite bieten wir mit den Erlebnissen eine Möglichkeit, aus dem Alltagstrott heraus zu kommen. Wer kennt es nicht? Nach der Arbeit wird der Fernseher eingeschaltet und die neuste Netflix-Serie geschaut. Echte Erlebnisse fehlen in unserem Alltag zunehmend. Dabei sind diese für eine funktionierende Work-Life-Balance wichtig und auch in jeder Freundschaft oder Beziehung unersetzlich. Unser Ziel mit myTalents ist es, Erlebnisse für jeden Tag zu schaffen und so zu einer aktiven Freizeitgestaltung beitragen zu können.

Mittlerweile bist du auch Talent bei myTalents.com registriert. Wie ist es dazu gekommen und was ist dein Talent?

Ich kann einige simple Zaubertricks mit Spielkarten oder anderen Gegenständen. Jeder, der mich kennt, weiß, dass ich auf WG Partys immer ein paar Spielkarten für Kartentricks dabei habe. Es macht mir einfach Spaß, anderen Leuten damit ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern!

Vor einigen Wochen habe ich meinen ersten Zauberworkshop gegeben. Das Feedback war so gut, dass ich gleich noch zwei weitere Termine veröffentlicht habe. Ohne eine Plattform wie myTalents hätte ich nie einen Workshop angeboten. Auf myTalents war dies supereinfach und ich musste mich nicht um eine eigene Webseite oder das Marketing kümmern. Hier gehts zu meinem Zauberworkshop für Anfänger.

Was ist das Besondere an deinen Zauberworkshops?

Das besondere an den Tricks ist, dass sie in wenigen Minuten gelernt werden können und kein besonders Equipment benötigt wird, sie aber trotzdem beeindruckend und schwer durchschaubar sind. Einfache Gegenstände wie ein Gummiband, ein Schlüssel oder ein Bierdeckel reichen. So ist es möglich, dass man die Tricks ohne große Vorbereitung z.B. auf einer WG Party vorführen kann. Zaubertricks eigenen sich sehr gut, um auf fremde Menschen zuzugehen!

Wo geht die Reise für myTalents noch hin?

Wir werden die Art und Weise, wie Menschen ihre Freizeit verbringen grundlegend verändern, so wie Airbnb die Art, wie wir reisen, revolutioniert hat. Airbnb hat dies dadurch  erreicht, dass jeder einfach sein Wohnzimmer vermieten kann. Wir ermöglichen es jedem Menschen, seine Leidenschaft mit anderen zu teilen und Erlebnisse anzubieten.

man-and-woman-having-breakfast-4045928pexels-scaled-1

Erkunde Freiburg von seiner kulinarischen Seite

GUT ESSEN IN FREIBURG? NICHTS LEICHTER ALS DAS!

Wer kennt es nicht: Du sitzt am Frühstückstisch und planst dein Wochenende. Du hast Lust, lecker essen zu gehen aber du kannst dich schon wieder nicht entscheiden wohin. Heute zum zehnten Mal zum Italiener oder doch zum Stamm-Vietnamesen nebenan? Die neue, urige Kneipe um die Ecke klingt zwar auch ganz gut und du wolltest auch mal dieses neue vegane Café in Freiburg ausprobieren – aber dann gehst du doch wieder in die Restaurants, in denen du schon Stammkunde bist. Klar: Du weißt, was du daran hast. Es gibt unzählige Möglichkeiten, in Freiburg gut zu essen. Die Stadt überzeugt nicht nur mit süßen Shops, authentischer Altstadt oder wunderschönen Wiesen an der Dreisam. Auch kulinarisch hat sie einiges zu bieten. Wusstest du zum Beispiel, dass es ein Restaurant gibt, das sich ausschließlich auf das Zubereiten von Kartoffeln in allen vorstellbaren Varianten spezialisiert hat? Dass Freiburg ziemlich veganer-freundlich ist? Und dass in manchen Wirtschaften nachts gebraut wird, wo man tagsüber sitzt und isst? Falls nicht: Sieh das gerne als Grund, mal weiter zu stöbern. Lass dich inspirieren von den Erlebnissen, die es bei myTalents zu finden gibt! Und, falls du noch mehr Motivation brauchst, mal was Neues auszuprobieren: Wie cool ist es, wenn dich Touristen oder Freunde, die Freiburg noch nie besucht haben, nach kulinarischen Tipps fragen – und du das Insider-Wissen raushauen kannst? 

TEE-, WEIN- UND GINTASTING IN FREIBURG: VERWÖHNE DEINE GESCHMACKSKNOSPEN

Du konntest es schon erahnen: Insider-Wissen ist einfach ziemlich cool. Klar, deine Stammkneipen und -restaurants sind gut – sie wurden von dir ja nicht umsonst zu Routine-Orten auserkoren. Aber ein bisschen Abwechslung schadet doch nie! Wie wäre es damit, mal etwas ganz Neues auszuprobieren? Dir mal deine Freunde, Familie, Partner zu schnappen und neuen, leckeren Kaffee in Freiburg zu finden? 

Neben Reden, Schlafen oder Atmen sind Essen und Trinken zwei der elementarsten Dinge in deinem Leben. Du isst jeden Tag, du trinkst jeden Tag. Oft denkst du gar nicht wirklich darüber nach, was genau du deinem Körper eigentlich gerade zuführst. Und genau hier kommen wir ins Spiel: Da wir der Meinung sind, dass neue und/oder unbekannte Sommeliers und Köche genau so viel Aufmerksamkeit verdient haben wie die bereits Bekannten, fördern wir genau diese. Unter uns warten unzählige Talente nur darauf, von einem größeren Publikum entdeckt zu werden. Viele davon in Freiburg! Weinwanderungen beispielsweise kannst du über uns problemlos buchen. Wir verstehen uns als Erlebnis-Plattform zwischen dir, der Neues ausprobieren möchte, und Menschen, die mit Herzblut ihren Leidenschaften nachgehen – und genau diese Leidenschaft an ihre Gäste weitergeben möchten. Ein weiterer Pluspunkt für dich dabei ist, dass du neue Menschen kennenlernst. Und wie sollte das besser funktionieren, als bei einer Weinwanderung,einem Gin-Tasting oder Tee-Seminar in der Freiburger Altstadt?

BEI EINEM KAFFEE- ODER KOCHKURS FREIBURG ENTDECKEN

Wenn du Lust hast, dich an einem einzigen Abend durch acht verschiedene Craft Biere durchzuprobieren, bist du bei James‘ Biertasting in Freiburg genau richtig. Was sich auf den ersten Blick nach Kopfweh und Kater am nächsten Tag anhören mag, geht bei diesem Talent in eine ganz andere Richtung: Neben den (natürlich verhältnismäßig kleinen) Craft Beers und Snacks wirst du mit Info-Happen über die Braukunst des Craft Beers versorgt. Bier, Durst, und gute Laune sichern euch einen schönen Abend. 

Ersetze „Bier“ durch „Wein“ und „Sitzen“ durch „Wandern“ und du bist bei Isabelle richtig. Für die Weinliebhaber unter uns, bietet sie während einer Wanderung erlesenen Rebensaft an – Wasser und Brot inklusive. 

Und damit auch die Nicht-Alkohol-Trinker auf ihre Kosten kommen, haben wir mit Krenar, Antonio und Sabine weitere Experten ins Boot geholt. Bei Tee- und Kaffee-Tastings in Freiburg, die gleichzeitig Wissen über die Herkunft, Herstellung und Zubereitung vermitteln, wirst du zum Insider, was die beliebten Getränke angeht.  Last but not least: Für die Hobbyköche unter uns bietet Chandani einen Sri Lanka-Kochkurs online an. Danach wirst du dich wahrscheinlich erstmal nicht mehr fragen müssen, wo es zum Essen in Freiburg hingeht – denn du wirst fasziniert sein wie leicht du dir selbst etwas Leckeres zaubern kannst! 

WENIGER STAMMLOKALE = MEHR INSPIRATION

Wir, ein junges Startup aus Mannheim, haben gerade erst damit angefangen, auch in Freiburg Kochkurse und Tastings auf unserer Plattform zu präsentieren und zu vermitteln Und wir könne es kaum abwarten, noch mehr Talente hier zu finden und zu fördern. 

Wieso machen wir das? Wir sind der Meinung, dass jeder, der seiner Leidenschaft nachgeht (seien es Wein-, Tee- oder Bier-Tastings), eine Plattform verdient. Viele Talente bleiben leider versteckt, können sich nur einem kleinen Publikum präsentieren oder trauen sich nicht, selbst für sich Werbung zu machen. Wir möchten das ändern! Außerdem ist es eine Win-Win-Situation: Die Anbieter der Kurse und Workshops können ihre Talente ausleben und mit euch teilen – und ihr kriegt leckere Getränke und/oder Essen präsentiert, erntet Insiderwissen (mit dem ihr eure Freunde beeindrucken könnt!) und lernt neue Freunde kennen. 

Die Voraussetzung dafür ist natürlich folgende: Einfach mal auf den Besuch im Stammlokal verzichten und bereit sein, etwas Neues auszuprobieren 🙂

Viel Spaß und guten Hunger beim Entdecken deiner Stadt!

eure myTalents Crew!

20200219_MyTalents_Talentetreff-235-1024x683

myTalents macht Erlebnisse, Workshops und Aktivitäten sichtbar.

Das junge Startup hat seinen Sitz im Mannheimer Szeneviertel "Jungbusch"

Stell dir vor: Du sitzt gemütlich mit einem Kumpel zusammen, ihr trinkt ein kaltes Bier, redet über Gott und die Welt – und plötzlich kommt euch die Idee. Die Idee für eine noch nie da gewesene Plattform, die das Leben vieler Menschen verändern kann. Und ihr seid euch sicher: Das ist es. Damit starten wir jetzt durch!

Wenn du dieses Bild im Kopf hast, weißt du genau, wie es mir ergangen ist, als ich im Mai 2018 mit einem Freund auf unserem Balkon in der charmanten Mannheimer Neckarstadt saß. Ausgangslage für die Idee mit der Plattform war eine Diskussion um die Frage: Wieso geben sich so viele Leute mit einem Beruf zufrieden, der sie nur so halb-glücklich macht? Wollen wir nicht alle richtig glücklich sein? Zu hundert Prozent? Viel zu oft arbeiten wir für etwas, das uns nicht komplett erfüllt. Und das nur, um in unserer (sowieso viel zu kurz kommenden) Freizeit, Ausgleich durch unsere Hobbies zu finden. Kann es denn nicht auch möglich sein, mit genau diesen Hobbies, die Spaß – und uns so richtig glücklich – machen, Geld zu verdienen? Wir kamen zu dem Schluss, dass zu viele Menschen etwas tun, was sie nicht erfüllt. Anders ist das bei den vielen Selbständigen in der Mannheimer Kulturszene. In den Workshops, Aktivitäten und Kursen leben Träume voller Kreativität und Leidenschaft. Genau diese Talente wollen wir unterstützen und mit unserer Plattform zu mehr Reichweite und Sichtbarkeit verhelfen. Mai 2018, milde Temperaturen, Mannheimer Neckarstadt: Die Geburtsstunde von myTalents.

Teamwork makes the dream work

Im Sommer 2019 hatte ich dann mit Michel den perfekten Mitgründer gefunden. Gemeinsam haben wir myTalents gegründet und die Plattform myTalents.com ins Leben gerufen.

Ich bin Musiker aus Leidenschaft und kenne daher die Probleme der Kreativschaffenden aus eigener Erfahrung. „Never stop exploring.“ Das ist Michels Motto. Und was könnte besser zu myTalents passen, als die Motivation, neue Dinge zu entdecken und weiter zu geben?

Mit Juliana, Helen, Michael und Peter sind wir mittlerweile zu sechst – und verfolgen die Mission: den Alteingesessenen und neu Zugezogenen zu zeigen, was unsere Stadt zu bieten hat. Leute weg von allen möglichen Streaming-Anbietern bekommen und sie statt für die 5377. Serie für die echten Erlebnisse in Freiburg zu inspireren. Ihre Stadt besser kennen zu lernen und Neues zu sehen.

Das myTalents-Team

Genauso wie Kreativität kein Ende kennt, geht es uns mit Ideen. In einem Team-Findungsprozess im Frühjahr 2020 haben wir unsere Ziele und die Vision beschrieben:

Wir, die Ermöglichen es allen Talenten, ihre Leidenschaft und Kreativität mit der Welt zu teilen.

Fabelhafte Freizeitangebote: Freiburg entdecken

Freiburg hat mehr zu bieten als die Wiwili Brücke, das Münster und den Freiburger FC. Freiburg bedeutet auch Kultur, Kunst und Kreativität.

Kreative Köpfe sind die Seele einer Stadt. Sie machen deren Charme aus und sorgen dafür, dass uns nicht langweilig wird. Zumindest theoretisch. Praktisch ist das gar nicht so einfach, weil viele spannende Erlebnis-Angebote unter dem Radar fliegen. Natürlich konzentrieren sie sich lieber darauf, Kaffee zu rösten oder Mal-Events zu veranstalten (eben das, was sie so richtig glücklich macht!), als auf die Vermarktung. So fällt es vielen Künstlern, Goldschmieden, Tee-Sommelièren und Baristas schwer, ihre Sichtbarkeit außerhalb der jeweiligen Szene zu vergrößern.

Und genau da soll die neue Plattform ins Spiel kommen: Wir machen die Talente und ihre authentischen Angebote sichtbar, die sich bisher in den Hinterhöfen und auf kleinen Webseiten versteckt haben. Cocktails mixen, Up-Cycling oder Kunst-Workshops: Freiburg bietet viel! Dabei hat jeder von uns doch schon seinen Freunden einen stinklangweiligen Gutschein zum Geburtstag geschenkt, weil die Ideen ausgingen. Doch was viel besser ankommt, sind echte Erlebnisse, gemeinsame Erinnerungen.

Wieso nicht mal einen veganen Kochkurs verschenken? Eine Weinwanderung? Einen Barista Workshop? Oder einen DIY-Kurs?

Vereint durch Leidenschaft(en)

myTalents wäre nichts ohne den freundschaftlichen und wertschätzenden Umgang miteinander. Wir sind eine Community, in der jeder mit jedem/jeder eines gemeinsam hat: Die Leidenschaft, mit der wir unseren Hobbies nachgehen. Wir wollen erreichen, dass sich alle Akteure hier als Menschen begegnen und wissen, dass auch sie ein Teil der Community sind – egal, ob Bier- oder Gin-Workshops, Freiburg-Erkundung durch Walking- oder Kanu-Touren, veganes oder fleischreiches Kochen. Ein Community-Kodex, der genau das verdeutlichen soll, steht gerade in den Startlöchern.

Willkommen bei myTalents! Ich wünsche dir viel Spaß beim Ausprobieren unserer Freizeitangebote, Freiburg-Kennenlernen, Erkunden unserer Talente, Verschenken, Erleben, Entdecken… Lassen wir uns mitreißen von der Kreativität unserer Talente!
Und bitte dran denken: Immer schön die Augen und Ohren offenhalten. Du kannst nie wissen, wohin ein gemütlicher Abend mit einem Bier auf dem Balkon führen kann.

Lass dich inspirieren und erlebe deine Stadt! 🙂

 

006klein

„Besondere Momente zu erleben war noch nie so einfach!“​

Das junge Startup hat seinen Sitz im Mannheimer Szeneviertel "Jungbusch"

Was genau definiert ein Talent? Das Mannheimer Start Up myTalents hat auf diese Frage eine klare Antwort: „Talente sind für uns Menschen, die einer Sache mit Leidenschaft nachgehen, für diese brennen und sich damit selbst verwirklichen. Und wenn die Talente diese Leidenschaft mit anderen teilen möchten, dann bieten wir bei myTalents dafür die perfekte Vermarktungsplattform!“

Die Unternehmensidee der Gründer Christian Scherer und Michel Wiskandt entstand in einer gemütlichen Bierrunde, kurze Zeit später wurden bereits Businesspläne geschmiedet. Der Leitgedanke dabei: ihrer Wahlheimat eine Online-Plattform für Talente und ihre Angebote zu bieten, damit sowohl frisch Zugezogene als auch Ur-Mannheimer ihre Freizeit aktiv gestalten, gemeinsame Zeit verbringen und Neues ausprobieren können. myTalents ermöglicht es, auch mal über den Tellerrand seiner Gewohnheiten hinaus zu blicken und ganz bewusst Zeit mit Freunden und Familie zu verbringen – und seine Heimatstadt auf diese Weise von einer völlig neuen Seite kennen zu lernen.

Christian und Michel waren von Anfang an von ihrer Unternehmensidee überzeugt, wagten nach einiger Zeit den Schritt von Festanstellung in die Selbstständigkeit. Mittlerweile findet man hier über 60 verschiedene Talente und ihre Angebote in Mannheim und Freiburg, die dabei unterschiedlicher kaum sein können: ob begeisterte Hobbyköchin, Yoga-Lehrerin, Kräuterexperte oder Bierbraumeister.

„Eines verbindet unsere Talente aber miteinander: die Leidenschaft!“,

erklärt mir Michel im Gespräch im Mannheimer Gründerzentrum C-HUB, in dem das junge Unternehmen inzwischen ihre Büroräumlichkeiten angemietet hat.

Dabei ist myTalents weit mehr, als nur eine Internetseite, auf der sich Talente verschiedenster Art zusammenfinden. Die Plattform ermöglicht den Talenten, sich untereinander auszutauschen, zu vernetzen und bestärkt jeden Einzelnen dabei in seinem Tun und Können.

In der myTalents Community sind die verschiedensten Talente zu finden.

„Der Austausch mit unseren Talenten ist uns sehr wichtig! Nur so erfahren wir, wo wir unterstützend agieren können. Wir möchten jeden Einzelnen in der Ausübung seiner Talente ermutigen und stehen mit Rat und Tat zur Seite“,​

so Michel. myTalents schafft den passenden Rahmen, sich und sein individuelles Talent präsentieren zu können, kümmert sich um die Termin- und Zahlungsabwicklung, sodass die Leidenschaft weiter im Vordergrund stehen bleiben darf – ganz egal, ob diese „nur“ ein Hobby oder eine Erwerbstätigkeit ist. Des Weiteren veranstaltet das Start Up regelmäßig einen „Talent Treff“, bei dem sich die Talente untereinander vernetzen  und austauschen können.

„Wir bewegen uns mit unserer Arbeit in einem unheimlich tollen und spannenden Umfeld. Neue Talente und Charaktere kennen lernen zu dürfen und seinen eigenen Horizont damit zu erweitern ist jedes Mal aufs neue ein Erlebnis!“​

Und so kam es, dass Co-Gründer Michel tagelang Muskelkater hatte, nachdem er sich zum ersten Mal im Aerial Silk ausprobiert hat, einer Yoga-Form, bei der die Übungen an langen, von der Decke hängenden Tüchern ausgeübt werden. Mitarbeiterin Juliana hingegen, die bei myTalents für das Marketing und Social Media zuständig ist, berichtet von ihrer Erfahrung beim Lach Yoga.

„Ich war zunächst sehr skeptisch, ob und wie das denn nun funktionieren soll. Und kaum hatte die Lach Yoga-Stunde begonnen, konnte keiner mehr an sich halten und hielt sich den Bauch vor Lachen. Das war auf jeden Fall eine sehr spezielle und vor allem überraschende Erfahrung!“​

Titel klein

DREI TOLLE DIY-GESCHENKE

Jedes Jahr aufs Neue die große Frage: Was soll ich verschenken? Zu Weihnachten macht man meist nicht nur der Familie eine Freude, sondern oft auch engen Freund:innen. In meinen Augen sind selbstgemachte Geschenke dabei immer am Schönsten. Kleine, selbstgemachte Aufmerksamkeiten sind immer ein Highlight unterm Tannenbaum und einfach etwas ganz Besonderes. In diesem Blogpost habe ich euch drei tolle DIY Ideen zusammengestellt, mit denen ihr tolle kleine Weihnachtsgeschenke für eure Liebsten zaubern könnt. 

ZIMTDUFTKERZE IM GLAS

Du brauchst:

  • Wachsreste und evtl. Wachspastillen 
  • Zimtöl 
  • Lebensmittelfarbe 
  • Holzstäbchen 
  • Dochte 
  • Gläser 
  • Tesafilm
  • Schere 
So geht´s:
  1. Das Wachs in einem Wasserbad schmelzen und einige Tropfen von dem Zimtöl einrühren. Wenn du die Kerze in einer bestimmten Farbe haben möchtest, kannst du das Wachs bei Bedarf gerne einfärben. 
  1. Das Dochtende dann um das Holzstäbchen wickeln und am Boden des Glases vorsichtig mit etwas Wachs befestigen. Das Stäbchen oben am Glasrand mit Tesa festkleben, damit es nicht mehr verrutschen kann. 
  1. Jetzt vorsichtig das Wachs eingießen und die Kerze dann nicht mehr bewegen, bis das wachs wieder erhärtet ist. 
  1. Das Glas kannst du dann noch nach Belieben dekorieren, z.B. mit einem Geschenkband und einer kleinen Weihnachtskugel. 

KRÄUTERSALZ

Du brauchst:

  • Reagenzgläser mit Korken
  • Fleur de Sel
  • 5 Stängel Basilikum
  • 10 Zweige Thymian
  • 5 Zweige Rosmarin
So geht´s:

Die Kräuter im Backofen bei 120 °C für 30 Minuten trocknen (alternativ kannst du die Kräuter auch in die Mikrowelle trocknen). Dann die Kräuter von den Stängeln und Zweigen entfernen und klein hacken. Anschließend mit dem Salz vermischen und in die Reagenzgläser füllen – Fertig!

Wenn ihr wollt, könnt ihr noch einen kleinen Anhänger mit einem Weihnachtsgruß an das Reagenzglas hängen.

RAUMDUFT

Du brauchst:

  • Einmach- oder Weckgläser
  • Orangen
  • Nelken
  • Zimtstangen
  • Vanilleschoten
  • Anis
  • Heißes Wasser
So geht´s:
  1. Schneide die Orangen in Scheiben und verteile sie auf die Gläser.

  2. Anschließend verteilst du die Gewürze, hier gilt: Je mehr, desto intensiver der Geruch. Ich empfehle jeweils 1 Zimtstange, ½ Vanilleschote, 3 Anissterne und 7-10 Nelken. Die Verteilung der Gewürze ist auch abhängig davon, wie groß euer Glas ist.

  3. Wenn alle Gläser bestückt sind, diese mit heißem Wasser aufgießen und sofort verschließen. Vergesst bei den Weckgläsern nicht das Gummi, sonst bekommt ihr sie nicht mehr auf!

  4. Die Gläser müssen jetzt geschlossen ca. 2-3 Tage ziehen.

Jetzt ist euer persönlicher Raumduft bereit zum Verschenken! Natürlich könnt ihr die Gewürze nach Belieben austauschen oder variieren. Um den Duft zur vollen Entfaltung zu bringen, müsst ihr ihn erhitzen. Dafür den Deckel abnehmen und das Glas auf ein Stövchen mit einer Kerze stellen. Jetzt könnt ihr den Weihnachtsduft genießen!